BioBank Services (BBS)

Ab Januar 2016 stellen wir Infrastruktur und Dienstleistungen rund um die Verarbeitung und Lagerung von flüssigen Bioproben (z.B. Blut, Serum, Blutzellen) zur Verfügung, um eine Humanforschungsgesetz (HFG)-konforme Aufbewahrung von Studienproben am Universitätsspital Bern zu gewährleisten (siehe auch unseren aktuellen Flyer).

Das Angebot wird folgende Bereiche umfassen:

  • Automatisierte Lagerung von Flüssigproben bei -80°C (Kapazität ca. 2Mio. Proben)
  • Automatisierte Lagerung von Flüssigproben bei < -130°C (Kapazität ca. 200'000 Proben)
  • Kontrolliertes Einfrieren in Askion-Workbenches
  • Automatisiertes Pipettieren von Proben

 

Weitere Informationen und Beschreibung der Infrastruktur finden Sie auf der Homepage der Biobank Bern

Für die Einlagerung von Proben stehen vier verschiedene Volumen an Cryotubes zur Verfügung. Bestellungen und Anfragen können per E-Mail gemacht werden.

Welche Materialien können eingelagert werden?

  • Flüssige Proben (z.B. Serum, Plasma, Vollblut)
  • Zellen
  • Gewebeproben, werden nur nach Absprache mit der Tissue Bank Bern (TBB) eingelagert.

Nicht eingelagert werden dürfen Röhrchen, welche bekannterweise hochinfektiöses, stark korrosives oder strahlendes Material enthalten. Im Zweifelsfall bitte Rücksprache mit den BBS nehmen. E-Mail

Probenannahme:
Blutproben Mo-Fr 8:00-16:15
Zellen bis 16:00

Auf Wunsch kann eine 24/7 Verarbeitung angeboten werden. Bitte kontaktieren Sie uns hierfür.

Anforderungen von BBS Leistungen

Die Leistungen können Sie über den gleichen Prozess wie andere Studienleistungen beim Studienmanagement der Direktion Lehre und Forschung (Intranet) anfordern. Gerne geben wir Ihnen über das aktuelle Angebot Auskunft und beraten Sie beim Ausfüllen des entsprechenden Formulares.

Allgemeine Auskünfte   +41 31 632 22 01 biobank@no-spaminsel.ch
Akademischer Fachverantwortlicher/Leitung Prof. Dr. Carlo Largiadèr, PhD   carlo.largiader@no-spaminsel.ch
Administration Dr. Tanja Fröhlich, PhD +41 31 632 26 22 biobank@insel.ch