Molekulare Immundiagnostik

Die Molekulare Immundiagnostik ist Teil des Transplantationsnetzwerks im Inselspital. In diesem Rahmen werden im Labor Analysen zur Typisierung von Spendern und Empfängern bzw. zur immunologischen Risikoabklärung vor der Transplantation durchgeführt. Zusätzlich führen wir nach erfolgter Transplantation ein Immune-Monitoring zur frühzeitigen Erkennung von möglichen Abstossungsreaktionen durch.

Das Labor steht internen und externen Auftraggebern zur differentialdiagnostischen Abklärung von HLA-assoziierten Erkrankungen bzw. zur Abklärung von Hypersensitivitätsreaktionen gegen gewisse Medikamente zur Verfügung.

Die Molekulare Immundiagnostik ist seit 2014 gemäss den Anforderungen der European Federation of Immunogenetics (EFI) akkreditiert (Akkreditierungsnummer: 11-CH-006.994).

Unsere Schwerpunkte liegen auf den folgenden Gebieten:

  • Serologische und molekularbiologische Bestimmung von HLA-Haplotypen
  • Bestimmung von präformierten Anti-Leukozyten Antikörpern mittels Multiplex-Festphasen-Methoden und Kreuzproben
  • Monitoring von Abstossungsreaktionen
  • Bestimmung von krankheits-assoziierten HLA-Merkmalen (Morbus Bechterew, Morbus Behçet, Zöliakie, Narkolepsie)
  • Bestimmung von HLA-Merkmalen, welche mit einer Prädisposition für Hypersensitivitätsreaktionen gegen Medikamente verbunden sind (Abacavir, Carbamazepin)
  • Bestimmung von Chemokinen und Zytokinen mittels Luminex-Festphasen-Assay
Allgemeine Auskünfte Labor +41 31 632 22 90 hla@insel.ch
Akademischer Fachverantworlticher Dr. phil. nat. U. Wirthmüller +41 31 632 22 91 urs.wirthmueller@insel.ch
Fachverantwortlicher BMA HF Rodoljub Pavlovic +41 31 632 22 65 rodoljub.pavlovic@insel.ch